Dunkelfeld- Diagnostik

Die Dunkelfelddiagnostik ist ein alternatives Verfahren, mit dem ein Tropfen vitales, d.h. lebendiges Blut unter einem speziellen Mikroskop untersucht wird und damit beispielsweise „Verschlackungen“ und „Übersäuerung“ im Milieu sichtbar macht. Mediziner sprechen dabei vom „Zustand der allgemeinen Stoffwechsellage“. Die anschließende Therapie kann sehr individuell und gezielt eingesetzt werden, um die Fähigkeit zur Selbstregulation (wieder) herzustellen und damit Selbstheilung zu unterstützen und nachhaltig gesund zu bleiben.